Beitragsseiten


Spanngurte


Befestigung der Panels.


Panelbefestigung von innen

Oben habe ich es bereits angesprochen: Die Befestigung der Panels erwies sich als kniffliger, aber letztlich auch simpler, als ich dachte. Das eingebaute Klavierband funktioniert nur, wenn das Panel oben auf die Kante eines Bretts geschraubt wird. An einer "Wand" kann das Panel nicht aufklappen. Ich habe also je vier Löcher in den Stahl gebohrt und diese im 45 Grad Winkel (mehr oder weniger) durch das Gehäuse verlängert. Damit die Panels auch bei dieser Arbeit fixiert blieben, musste ich sie mit Ratschegurten befestigen. Der Lack war noch nicht durchgetrocknet (dauert zwei Wochen) und noch etwas weich, so dass das Metall auf dem Gehäuse nicht verrutschen konnte.


Panel mit d-c-fix Holzdekor, die Seitenteile sind noch nicht verspachtelt und daher rau

Das d-c-fix kann man blasenfrei aufbringen, wenn man die Klebeseite leicht mit einer Seifenlauge einsprüht und die Blasen mit einem Rakel entfernt. Die Ausschnitte lassen sich mit einem Cuttermesser einschneiden und Sternförmig nach innen klappen.


Player-2-Panel, Seitenteile bereits verspachtelt

Die Seitenteile sind ganz simpel befestigt: Eine Gewindestange verbindet beide Seiten, die Hutmuttern ziehen die Platten gegen das Panel. Das hält selbst mit der Hand angezogen bombenfest.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen