Beitragsseiten

Am nächsten Tag machte ich mich an die Bullaugenringe für die Lüfter und den Lautsprecher. Der Trick dabei ist, dass man eine Bastelholzplatte auf eine Holzplatte schraubt und zuerst den inneren Ring mit einer kleinen Lochkreissäge ausschneidet. Danach kommt die größere Säge ran, die automatisch durch den Bohrer zentriert wird und so einen schönen Ring aussägt. Natürlich müssen die Ränder noch geschliffen werden.


Bastelholzplatte verschraubt


Innenseite des Rings


Nach dem äusseren Schnitt ist der Ring fertig


Das Ganze dreimal!


Fertig lackiert

Auf dem obigen Bild sieht man auch noch drei "Messingplatten" aus einer Möbelrückwand. Eine solche Platte hätte aus Metall rund 20,- EUR gekostet. Das ist mir ein wenig zuviel für den Spass, tut mir leid.


Bemalter Engel

Der Engel sah in Silber ein wenig blass aus, also bin ich da noch einmal mit Farbe ran. Boaaar! Voll der Kitsch! Perfekt!


Gehirnsaft


Ätherdichte

Die alten Skalen den Instrumente fotografierte ich einfach ab, Abscannen erschien mit sinnlos, denn dazu hätte ich die Skala aus dem Instrument herausnehmen müssen, wofür ich es völlig zerlegen müsste. Im Photoshop baute ich die Skalen nach, versah sie noch mit dem Frankensteinwerke-Schriftzug und den Masseinheiten. Ätherdichte lag ja auf der Hand, aber für den "Gehirnsaft" liess ich mich vom alten Xbox-Spiel "Kill All Humans" inspirieren.

Die Skalen habe ich mit LEDs grün beleuchtet, sie hatten vorher gar keine Beleuchtung. Die Zeiger habe ich schlicht über verschiedene Widerstände an 5V angeschlossen, so dass sie unterschiedliche Stellungen einnahmen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen