Beitragsseiten

Als nächstes brauchte ich natürlich Seitenwände für die Panels. Dazu habe ich einfach mit einem Bleistift in ca. 5mm Entfernung die Konturen nachgezeichnet, diese ausgeschnitten und auf eine Holzplatte übertragen. Zwei Wochen später, als die erste, unbefriedigende Lackschicht durchgetrochnet war, verspachtelte und schliff ich die Seiten neu. Generell scheint der Glasurit-Lack beim Streichen eher zur Streifenbildung zu neigen und er entwickelt nicht so eine schöne strukturierte Oberfläche wie der von Hamerite.


Seitenteile

engel
Eingepasster Engel

Die unregelmässige Kontur des Engels übertrug ich auch auf die Kassentür uns sägte sie aus. Das ganze Bild ist aber in sich schief. Da ich keine Zeit vor der HomeCon 11 für Experimente hatte, verzichtete ich auch Spachtelorgien, mit ungewissem Ausgang und schloss die gröbsten Löcher schnell mit Heisskleber. Es kommt auch nicht so auf das Detail an, der ganze Tisch ist ja im Frankensteinstyle aufgebaut, da gibt es halt die eine oder andere Narbe und Hautunreinheit.


Löcher für das Aussägen der Panelöffnung und des Gehirnkastens


Fertig


Auch die Rundinstrumente sind schon drin


Ein Taubenschlag?!?


Alle größeren Öffnungen sind ausgesägt

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen