Beitragsseiten

EDIT 08. Mai 2011

Eigentlich wollte ich die Rauchglasplatte durch eine aus Klarglas ersetzen. Das Bild war doch arg dunkel und schlecht zu sehen. Beim Ausbau zum Vermessen, bemerkte ich allerdings, dass die Platte eine Doppelglasscheibe ist! Oben die beschriftete klare Glasplatte, dann ein Schaumstoffrahmen ringsum und dann eine Rauchglasplatte aus Plexiglas! Hurra! Platten getrennt, Kosten gespart!


Ausgebaute Platte mit Silikonresten


Klarglasplatte, Schaumstoffrand, Plexiglasplatte rauchfarben


Enormer Unterschied! Brillanteres Bild ohne Rauchglas

Mich störten die chromblitzenden Nieten am Gerät, das sah so kitschig aus, irgendwie nach 70er Jahre Nietenjeansjacke. Das ist zwar auch retro, aber mal ehrlich: *würg*. Ich habe also alle Nieten, auch die messingsfarbenen, mit Hammerschlaglack Silber lackiert. Jetzt wirkt das Gerät wesentlich harmonischer. Zudem habe ich die Nieten auf dem oberen Lüfter neu gesetzt, die waren ja total schief.


Deutlich stimmiger mit matten Nieten!


Sieht nun echter aus

Den schwarzen Rand des Monitors habe ich ebenfalls messingfarben lackiert und mit "Nieten" (aus mit einem Locher ausgestanzten d-c-fix Dekorbogen Aluminumplatte, gerifftelt) dekoriert. Die Ecken, wo man noch in das Gehäuse sehen kann, werde ich später schliessen.

Die Schrift auf der Glasplatte störte mich, allerdings wollte ich die nicht zerstören, also habe ich ein Holzdekor darübergeklebt und eine Goldkante als Abschluss draufgemalt. Tja, leider habe ich einen der Holzdekorstreifen schräg angesetzt ohne es zu merken. Wer dachte, dass man auf 45cm eine Abweichung von 2mm so deutlich sieht? :-(


Monitor mit Goldrand und "Nieten"


Glasplatte, Goldrand, Dekorstreifen Holz


Gewährt den Blick in das Innere


Ohne Schrift gleich viel altmodischer, die Lücken kommen noch zu.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen