Eigentlich sollte es eine Weihnachtsüberraschung geben, aber es haut ja meistens nicht so hin wie es sollte. Seit einigen Wochen bastele ich bei Gelegenheit an einem Papiermodell des Commodore C65. Nach mehreren Versuchen mit Photos blieb nur noch der Weg des Scannens. Beide PDFs (A3 und A4) sind noch Alpha-Versionen, es fehlen noch die Farb- und Helligkeitsanpassungen, LEDs in Farbe, sicher noch einige Klebepunkte (gerade bei den Anstückelungen) sowie eine Anleitung. Das Modell ist momentan quasi in schwarz/weiss - bis auf das Mainboard.

Unfertige Schweinearbeit

 Mein A4-Scanner ist ganz sicher kein schlechtes Gerät, aber da die Objektauflage ca. 1mm tiefer liegt als der Rand, hat man zwangsweise Farb- und Größenverschiebungen beim Scan. 

Auch wenn es nicht so aussieht, war es doch bisher eine Schweinearbeit, die ich nicht für mich (wozu auch, ich habe das Teil ja in echt) sondern eben für die Freaks gemacht habe, die vielleicht Spass daran haben, den CeFü mal in 1:1 auf dem Schreibtisch zu haben. Sei es, um das Design etwas erahnen zu können, aber vielleicht auch, um mal mit dem Hammer auf Commodores Sargnagel zu schlagen ohne den Gegenwert eines neuen Kleinwagens zu vernichten.

 

Ich gebe es zu: Ich habe das Ding noch nicht komplett zusammengebaut. Da es aber 1:1 eingescannt wurde und ich die Teile, die photographiert wurden, ausgemessen habe, sollte alles so passen wie gedacht. Einige Ecken und Kanten habe ich aber nur geschätzt, Pi mal Daumen, um genau zu sein. Da muss man eben mal ein wenig nacharbeiten. Generell sind die Rundungen vorne und hinten, sowie die Seiten der Basis eher zu lang als zu kurz. Auch bei der Tastatur habe ich einige Tastenkappen mehr geschätzt als explizit für diese Position eingescannt.

Zusammenbau

 Wer sich daran versuchen will, benötigt einen Drucker (SW oder Farbe, eine Schere, einen Prittstift, einen runden Bleistift um die vordere Rundung zu formen, Geduld und Phantasie (keine Anleitung vorhanden)

 Es gibt vermutlich noch ein kleines Problem am Unterteil auf der Seite der Floppy, da ist das Seitenteil "über" der vorderen Rundung. Ich wollte aber da nicht noch ein Einzelteil absetzen. Schneidet einfach das Seitenteil ein, ist sowieso nur die nicht sichtbare untere Kante. 

 

Die seitlichen Leisten sind doppelt, gespiegelt vorhanden. Damit wollte ich die Stabilität erhöhen. Einfach abknicken und ankleben, die sieht man dann zwar von innen, aber was soll es... Ach ja, ebenso die rechtwinkelige weisse Fläche unter der vorderen Rundung, die soll als Verstärkung eingeklappt und verklebt werden.

 

Mitarbeit erbeten

 Über konstruktive Beiträge hier auf der Seite (in den Kommentaren oder via Kontaktformular) würde ich mich freuen. Die Umsetzung der Fehlermeldungen kann aber dauern, da es immer eine gewisse Arbeit ist, die Files zu ändern, wieder für A4/A3 zu zerschneiden, in ein PDF zu giessen und hochzuladen.

 Wenn Ihr Fehler findet, wäre es nett, wenn Ihr diese ausmessen könntet und mir die Differenz in Millimetern durchgeben könntet. Bilder wären dann (aber auch generell) schön. Probleme beim Zusammenbau und wie Ihr diese gelöst habt sind für eine Anleitung auch ganz sicher hilfreich. 

 Wenn jemand ein Photoshop-Crack ist, der sich zutraut die Grafikfehler zu beheben: Nur zu, der kann die Dateien haben. Aber seid vorgewarnt, die wenigsten der gefühlten 200 Ebenen sind von mir benannt worden. Trotzdem findet man sich einigermassen zurecht.

 

Download

 Die Files liegen als A3 und A4 vor, also für Drucker in diesen Größen. 

A3-pdf

A4-pdf

 

Na, dann viel Spaß beim Zusammenbau.  

 

Beispielbilder:

 

 

Kommentar schreiben




Bitte das CAPTCHA lösen. Das muss nicht genau sein.

Werbung