Ein typischer Schwachpunkt bei nahezu allen Wohnwagen ist, dass im Laufe der Zeit die Türen und Klappen erst wackeln und dann ausreißen. Aber die Abhilfe ist schnell, billig und einfach.

Nach nur 18 Jahren bemerkte ich, dass in unserem Tabbert Kornett 540 TK eine Klappe über der Küchenzeile nicht mehr so schloss, wie sie sollte. Auch beim Öffnen bemerkte ich etwas Spiel. Das gleiche Spiel (im Wortsinne) bei der Badezimmertür.

wohnwagen klappen

Was war passiert?
Die Schrauben, die die Scharniere halten, waren locker. Ich drehte die Schrauben nach, aber das fühlte sich schon nicht wirklich gut an.
Das Loch in der Spanplatte war über die Jahre schlicht größer geworden. Mist.

Was nicht tun?
Hier geht es um einen billigen Trick, nicht um Schreinerarbeiten. Also vergessen wir mal schön stundenlanges Arbeiten mit aufbohren, Holzdübelchen (oder gar teuren Spezialeinsätzen) und anschliessenden zeitraubenden und aufwändigen justieren der Klappen oder Türen, weil danach schlicht die ursprünglichen Schraubenlöcher komplett weg sind. Es soll schnell gehen, einfach durchzuführen und billig sein.

Was tun?
Größere Schrauben? Holzdübel? Ja, neee, die Schrauben sind noch vollkommen in Ordnung. Außerdem bringt es nichts, da die Spanplatte früher oder später wieder ausreißen würde.
Die Lösung liegt doch so nahe! Wir müssen die Struktur der Spanplatte stärken!

Mit Uhu? Pattex?
Fließfähigkeit gleich Null. 

Pattex Repair Extreme?
Ich liebe dieses Zeug! Das ist der Hammer! Aber auch zu duckflüssig!

Mit Ponal?
Ja, super, das wäre eigentlich perfekt, aber das Zeug ist auch nicht kriechfähig genug!

Was kann man nehmen, was zwischen die Späne fließt?
Sekundenkleber!

sekundenkleber
(Sekundenkleber)

Die Marke ist da egal, je billiger, desto dünner, desto besser. Der hier ist aus dem Tedi und kostete 1 EUR der 5er-Pack, IIRC.

Funktioniert das auch mit anderen Möbeln?
Ja! Überall, wo Euch eine Schraube aus einer Spanplatte gerissen ist, funktioniert dieser Trick ebenfalls. Je größer das Loch, desto mehr Kleber benötigt Ihr. Bei einer Schreibtischreparatur ging bei mir auch mal eine ganze Tube drauf.

Hält das denn auch?
Ja, wie Hölle, wie wir leider feststellen mussten. Auf der letzten Fahrt schloss jemand nicht die Badezimmertür. Bei der Ankunft hing sie nur noch traurig am untersten Scharnier und lag quer im Wohnwagen. Die Scharniere waren ausgerissen. Aber nicht aus dem Holz! Nein! Im Holz steckten noch die Schrauben! Die Scharniere wurden einfach aufgebogen und die Schraubenköpfe durch die Hebelkräfte durch die Löcher der Scharniere gezogen! Naja, Scharniere kann man ersetzen, Hauptsache das Holz wurde nicht wieder ausgerissen.


ACHTUNG!
Diese Anleitung soll keine Gehirnfunktionen der sie Befolgenden ersetzen.
Diese Anleitung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder gar Korrektheit!

Falls Ihr Euch die Hand an die Stirn klebt, die Möbel versaut, Euch eine herabfallende Klappe erschlägt, Ihr Euch verletzt oder irgendwas oder irgendwen kaputt macht:

Ich bin nicht Schuld daran!
Jeder sollte selber wissen, was er kann und was er besser sein lassen sollte.


Wir schrauben die Scharniere komplett auf beiden Seiten ab, entfernen überstehende Späne und lassen immer einen kleinen Tropfen Kleber in die Löcher laufen.
Dabei hört man sehr gut, wie sich die Spanplatte damit voll saugt.
Es geht nicht darum das Loch zu füllen! Es geht nur darum, das Material um das Schraubenloch herum zu stabilisieren.

Das wiederholen wir zwei oder dreimal, je nachdem und lassen es über Nacht trocknen.
Ja, auch wenn das Zeug "Sekundenkleber" heißt, so dauert es doch einige Stunden, bis es hart wird, wenn da keine Luft drankommt.

Bevor wir die Scharniere wieder festschrauben, feilen/schmirgeln wir evtl. verbliebene, überstehende Späne ab.
Die Schrauben lassen sich nun wieder wie gewohnt – mit gutem Widerstand und sauberen Anschlag – hinein drehen.

Fertig! :-)



Beispiele
Bei unserer Badezimmertür hatte der Vorbesitzer basteln lassen. Die Tür wurde schlicht "repariert" indem man die Scharniere einfach ein Stück weiter nach oben setzte. Das hielt natürlich auch nicht lange.

badezimmertür wohnwagen
(Doppelte Löcher)

So geht das natürlich nicht.
Augenscheinlich hatte jemand wohl die Scharniere geölt. Die schwarzen Flecken verraten es.

Und die Klebstoffnase?
Tut Euch einen Gefallen, sollte Euch das auch passieren, dann wischt auf keinen Fall den Kleber weg! Das Tuch würde auf dem Holz kleben bleiben und Ihr hättet ein ewiges Souvenir an die Reparatur. Lasst es einfach trocknen, es ist eh hinter der Tür.

Scharnier klappe
(Repariertes Scharnier an der Klappe)

Am Ende solltet Ihr von der Reparatur nichts mehr sehen können, so wie auf dem Bild hier oben. Man sieht allerdings, dass sich hier der Stift nach links verschoben hat. Ist nicht schlimm, den drücke ich bei Gelegenheit mal bei. :-)
  • Keine Kommentare gefunden
Kommentar hinzufügen
Powered by Komento

Werbung